• Hygiene Netzwerk

    Ihr starker Partner zum Thema Reinigungsmittel und Desinfektionsmittel

Was bedeutet Hygiene

Hygiene kommt aus dem Griechischen und leitet sich von „hygieia“, was übersetzt: „griechische Göttin der Gesundheit“ bedeutet, ab. Hygiene ist die Lehre von der Gesunderhaltung jedes Einzelnen und der Allgemeinheit. Hygiene umfasst die Prävention von möglichen Schäden an der Gesundheit sowie die Beschreibung und Festlegung von Gesundheitsförderung. Hygiene beinhaltet alle Verhaltensweisen und Maßnahmen, die die Übertragung von Krankheitserregern verhindern. Ein gutes Hygienemanagement bietet ihren Patienten, Kunden, aber auch ihrem Personal Schutz und Sicherheit vor gefährlichen Krankheiten. Hygienemanagement beinhaltet regelmäßige und fachgerecht durchgeführte Reinigungs- und Desinfektionsmaßnahmen. Eine gute und gründliche Desinfektion ist wirksame Prävention, dies geht nur mit speziellen Reinigungsmitteln und Desinfektionsmitteln. Gerade im Zeitalter von zunehmenden Infektionskrankheiten und vor allem der vielen Resistenzen von Erregern gegen Antibiotika ist die Reinigung und Desinfektion wichtiger denn je.

Mehr anzeigen

Bewertung von Reinigung und Desinfektion durch die Lebensmittelüberwachung:

Hygiene in ihrem Betrieb heißt die richtige Umsetzung der Betriebshygiene, Produktionshygiene und Personalhygiene anhand des Einsatzes der richtigen Reinigungsmittel und Desinfektionsmittel. Weiterhin müssen alle Maßnahmen zur Reinigung und Desinfektion auch ordentlich und nachvollziehbar dokumentiert werden. Der Kontrolleur beurteilt diese Reinigungs- und Desinfektions-Maßnahmen und nimmt eine Bewertung in Form einer Risikobewertung ihres Betriebes vor. Je besser die Reinigung und Desinfektion, desto besser die Bewertung und damit ihre Risikoeinstufung.

Hier finden Sie Checklisten, welche ihnen helfen sollen, zu sehen, wo es evtl. noch Probleme in ihrem Betrieb gibt:

Außerdem finden Sie hier alles Wissenswerte zur Geschichte der Lebensmittelüberwachung.

Richtiger Einsatz von Reinigungsmitteln und Desinfektionsmitteln im Bereich der Personalhygiene:

Wichtig ist es die Reinigungsmittel und Desinfektionsmittel korrekt und nach den Vorgaben des Herstellers einzusetzen. Hierbei sind einige wesentliche Grundanforderungen zu beachten.
Hier wollen wir ihnen zum Beispiel anhand einer Checkliste für die Personalhygiene zeigen, worauf Sie bei der Umsetzung einer korrekten Personalhygiene in ihrem Betrieb achten müssen. Anhand dieser Checkliste können Sie kontrollieren, ob Sie alle Anforderungen zum Thema Personalhygiene erfüllt haben.

Händehygiene mit den richtigen Reinigungs- und Desinfektionsmitteln:

Eine strikte Einhaltung der Händehygiene ist für viele Berufe in den Bereichen Medizin, Pflege, Reinigung, Lebensmittelverarbeitung etc. unerlässlich. Sie finden bei uns die von Experten ausgewählten Reinigungsmittel und Desinfektionsmittel für eine gründliche Händereinigung und -desinfektion. Auch die Themen Hautpflege und Hautschutz sollten Sie nicht vernachlässigen, da eine richtige Pflege Hautschäden und daraus resultierende Hauterkrankungen vermeiden kann. Eine umfassend und korrekt durchgeführte Händehygiene schützt andere und nicht zuletzt sie selbst. Es bedarf jedoch nicht nur der geeigneten Reinigungsmittel und Desinfektionsmittel für eine korrekte und gute Händehygiene sondern auch der hygienischen Spender für Händehygiene-Präparate. Krankheitserreger werden nicht nur über die Hände übertragen sondern oftmals auch durch ungeeignete, unhygienische Dosierspender für Händedesinfektionsmittel, Waschlotionen und Pflegepräparate. Auch hierzu bieten wir ihnen geeignete hygienische Produkte an.

Richtiger Einsatz von Reinigungsmitteln und Desinfektionsmitteln im Bereich der Betriebshygiene:

Wichtig ist es auch hierbei die Reinigungsmittel und Desinfektionsmittel korrekt und nach den Vorgaben des Herstellers einzusetzen. Hierbei sind einige wesentliche Grundanforderungen zu beachten.
Anhand unserer Checkliste für die Personalhygiene zeigen wir Ihnen auf, worauf Sie bei der Umsetzung einer korrekten Personalhygiene in ihrem Betrieb achten müssen. Anhand dieser Checkliste „Küchenregeln“ erfahren Sie, was es bei der Umsetzung einer korrekten Küchenhygiene alles zu beachten gilt.

Korrekte Reinigungsmaßnahmen mit den richtigen Reinigungsmitteln: 

Reinigung oder das Reinigen beziehungsweise das Putzen ist ein Sammelbegriff und bedeutet das Aufrechterhalten und Wiederherstellen von Reinheit in ihrem Betrieb. Es umfasst neben der Instandhaltung und Aspekten der Hygiene auch Sicherheit und Ordnung und natürlich auch ästhetische Gesichtspunkte.

Hier finden Sie eine Auswahl unserer Reinigungsmittel für die entsprechenden Arbeitsbereiche: www.hn-shop.de

Flächendesinfektion mit den richtigen Desinfektionsmitteln:

Krankheitserreger können nicht nur durch die Hände, durch medizinische Instrumente oder Blut übertragen werden, sondern auch über Arbeitsflächen, Ablageflächen, etc. Insbesondere Flächen, die sehr häufig mit den Händen berührt werden oder die mit Schleimhäuten oder Körperflüssigkeiten in Kontakt kommen, bergen ein sehr hohes Infektionsrisiko. Diese Flächen können Überträger von Keimen sein. Gerade aus diesem Grund dient die Flächendesinfektion daher als  Infektionsverhütung. Aus diesem Grunde ist es unerlässlich mit den richtigen Desinfektionsmitteln bestimmte Flächen regelmäßig zu desinfizieren.

Hier finden Sie eine Auswahl unserer Desinfektionsmittel für die Flächendesinfektion: www.hn-shop.de

Multiresistente Erreger:

Seit Mitte des 20. Jahrhunderts wurden bakteriell verursachte Infektionen durch Antibiotika massiv bekämpft. Mit der Entdeckung der Penicilline war man sich sicher, das medizinische Problem der Wundinfektionen gelöst zu haben. Unter bestimmten Bakterien haben sich inzwischen Resistenzen gegen mehrere Antibiotika-Wirkstoffe ausgebildet, so dass man hier bereits von Multiresistenten Erregern (MRE) spricht. Die Verbreitung dieser multiresistenten Erreger stellt ein wachsendes Problem in medizinischen Einrichtungen dar und wird daher von Experten als eine der größten gesundheitlichen Bedrohungen unserer Zeit gesehen. Die Behandlungen von durch MRE verursachten Infektionserkrankungen ist in der Regel langwierig, sehr teuer und mit erheblichen Nebenwirkungen verbunden. Als Gründe für den Anstieg der Infektionen durch MRE wurden u. a. die zu häufige Verschreibung und falsche Einnahme von Antibiotika, deren Einsatz in der Tiermast sowie eine Verschiebung der Bevölkerungszusammensetzung hin zu älteren, abwehrgeschwächten Menschen, ausgemacht. Da somit die Waffe der Antibiotika nun stumpf zu werden droht, bleiben uns nach dem heutigen Stand als Gegenmittel lediglich gute Hygienemaßnahmen und die Desinfektion.

Desinfektionsmittel – Warum Regeln?

Reinigung und Desinfektion sind elementare Bestandteile einer guten Hygiene:

  • Was sind die Grundregeln für Reinigung und Desinfektion?
  • Wie setzt man Reinigungsmittel und Desinfektionsmittel korrekt ein?
  • Welche Regeln sind beim Einsatz von Reinigungsmitteln und Desinfektionsmitteln zu beachten?

Desinfektionsmittel haben spezielle Anforderungen (Konzentration, Einwirkzeit…), welche bei der Anwendung strikt einzuhalten sind. Die Herstellerhinweise auf dem Etikett oder in der Produktinformation müssen hierbei immer genau gelesen und eingehalten werden.

Es gibt bei der Durchführung von Desinfektionsmaßnahmen immer „3 Grundregeln der Desinfektion“, welche zu beachten sind. Wird auch nur eine der 3 Regeln nicht erfüllt, so ist die Desinfektion unwirksam und der Infektionsschutz bricht in sich zusammen.

Regeln anzeigen

Damit eine erfolgreiche Desinfektion erreicht wird, ist es wichtig, dass alle drei Grundregeln eingehalten werden.

Regel 1: Nur wo das Desinfektionsmittel hingelangt, kann es auch wirken:

Im Klartext heißt dies, dass Flächen und Hände vollständig mit Desinfektionslösung benetzt werden müssen. Medizinische Instrumente müssen vollständig eingetaucht werden, Hohlkörper wie zum Beispiel Schläuche) müssen komplett mit Desinfektionsmittel-Lösung gefüllt werden. Die Wirkstoffe des Desinfektionsmittels müssen direkt auf die zu desinfizierende Fläche gelangen. Grobe Verunreinigungen können dies verhindern, deshalb muss vor einer Desinfektion eine gründliche Reinigung der zu desinfizierenden Flächen erfolgen. .

Regel 2: Nur wenn die vorgeschriebene Einwirkzeit eingehalten wird, können Desinfektionsmittel auch wirken:

Jedes Desinfektionsmittel benötigt eine gewisse Zeit, um Infektionserreger zu bekämpfen und im besten Fall auch zu deaktivieren. Die Einwirkzeit, welche von Produkt zu Produkt unterschiedlich sein kann, müssen Sie unbedingt einhalten. Die entsprechende Information hierzu, wie lange das Desinfektionsmittel einwirken muss, finden Sie auf dem Etikett oder in der Gebrauchsanweisung.

Im medizinischen Bereich dürfen die Hände erst nach der Händedesinfektion gewaschen werden. Im Lebensmittelbereich kommt das Waschen vor der Händedesinfektion. Das hängt einfach damit zusammen, dass man im medizinischen Bereich mehr mit Keimen zu tun hat, im Lebensmittelbereich jedoch mehr mit zum Teil verschmutzen Lebensmitteln, wie zum Beispiel Salat oder Gemüse. Deshalb der unterschiedliche Ablauf der Händereinigung bzw. Händedesinfektion.

Im Bereich der Lebensmittelverarbeitung müssen alle Flächen mit Lebensmittel-Kontakt nach der Desinfektion noch einmal gründlich mit Trinkwasser nachgespült werden. Dies darf jedoch erst nach Ablauf der Einwirkzeit geschehen.

Bei Fußböden kann das Desinfektionsmittel darauf verbleiben. Nachdem Sie sicher erkennen, dass diese trocken sind, können Sie wieder betreten werden, auch wenn die Einwirkzeit noch nicht abgelaufen ist.

Regel 3: Nur wenn die Dosis stimmt, können Desinfektionsmittel wirken:

Bei Desinfektionsmitteln muss grundsätzlich immer zwischen Konzentraten und gebrauchsfertigen Lösungen unterschieden werden. Dabei müssen die Konzentrate immer auf die richtige Anwendungskonzentration verdünnt werden. Diese findet sich auf dem Etikett oder in der Gebrauchsanweisung.

Bei einer zu niedrigen Dosierung werden nicht alle Krankheitserreger abgetötet. Bei einer Überdosierung kann es zu Schmierfilmen auf den Flächen kommen. 

Desinfektionsmatten bieten Sicherheit und Schutz

Desinfektionsmatten – ein Muss in jedem Hygiene-Betrieb

Desinfektionsmatten leisten einen wertvollen Beitrag zur Betriebshygiene in ihrem Lebensmittelbetrieb. Desinfektionsmatten nehmen Schmutz und Verunreinigungen, welche zum Beispiel über die Schuhe in den Betrieb verschleppt werden können, auf und schließen diesen sicher ein. Durch die Desinfektionsmatten können so speziell in Krankenhäusern, Lebensmittelbetrieben, Ställen oder Werkshallen Keimverschleppungen in den Betrieb vermieden werden. Auch für Kreuzwege von unreinen in reine Arbeitsbereiche bietet sich der Einsatz von Desinfektionsmatten an, wenn zum Beispiel Transportwagen über die Desinfektionsmatten gerollt und so die Räder gereinigt und desinfiziert werden.

Mehr zu Desinfektionsmatten

Unsere Desinfektionsmatten gewährleisten ein robustes und durchlässiges Material und die Aufnahme der Desinfektions-Flüssigkeit in den Kern ist gewährleistet. Die Desinfektionsmatten sind mit ihrem geringen Eigengewicht in leerem und gefülltem Zustand einfach zu transportieren. Auch das Wiederbefüllen der Desinfektionsmatten gelingt ohne Mühe. Die Reinigung der Desinfektionsmatten ist einfach. Wir empfehlen immer 2 Matten zu kaufen, da eine Matte im Einsatz ist und eine weitere Matte in diesem Moment gereinigt werden kann. So können die Desinfektionsmatten immer abwechselnd eingesetzt werden und bieten so optimale Sicherheit und Schutz vor Verkeimung in ihrem Betrieb.

Unsere Desinfektionsmatten für den hygienischen Fußverkehr – Produktbeschreibung:

  • Anwendung in Hygieneräumen, in Hygieneschleusen oder auch bei Seiteneingängen zu Lebensmittelbetrieben, Metzgereien und Schlachthöfen, Großküchen, Laboratorien, Pharmaunternehmen und Biotechnischen Unternehmen, Landwirtschaftlichen Betrieben,
  • bestehen aus 5 leistungsstarken Schichten
  • sind zuverlässig und haltbar und gewährleisten so den hygienischen täglichen Fußverkehr
  • haben eine hohe Flüssigkeitsaufnahme
  • bieten den Einschluss von Gerüchen
  • sind Rollwagen-tauglich
  • sind U.V.-beständig
  • sind pflegeleicht
  • haben eine hohe Lebensdauer (bei korrekter Anwendung)
  • können auf Wunsch mit aufwendig gestickten mehrfarbigen Slogans oder Logos versehen werden
  • haben eine Stärke von15mm
  • haben ein Gewicht von ca. 2 kg/m²
  • haben eine Wasseraufnahme von ca. 8 l/m²
  • eine Maßanfertigung auf Anfrage ist möglich (max. 2m Breite und max. 5m Länge)

Siehe auch: http://www.hygiene-netzwerk.de

Produkte

Desinfektionsmittel - Fussmatten

MM-Desinfektionsmatten (Set aus 2 Stück)

Anbieter:
amfora health care – hygiene competence
Artikelnummer (SKU): 111450

Preis: 146,37 €

Zum Shop

E-Books

Desinfektionsmittel - Hygiene E-Books

HACCP und Hygienemanagement von Lebensmittelbetrieben

Der Praxis-Ratgeber HACCP gibt ihnen anhand unzähliger Beispiele einen Einblick, wo die Probleme bei der Einführung und Umsetzung eines HACCP-Konzeptes liegen können.

Preis: kostenlos

Kostenlos laden

Schulungen

Desinfektionsmittel - Hygiene Schulungen

HACCP, Hygieneberatung, Hygiene-Schulung

HACCP – Hygiene-Beratung
Hygieneberatung / Hygiene-Schulung im Sinne der VO (EG) 852/2004 in Verbindung mit der Belehrung nach dem InfektionsschutzGesetz.

Preis: 350,00 €
inkl. 19% MwSt.

Schulung buchen

Videos

Wasserlösliche Wäschebeutel

sind erfolgreich im Einsatz bei Feuerwehren, Rettungsstellen, Kranken- und Pflegebereichen sowie Asbestsanierern. Die Vorteile liegen dabei klar auf der Hand: Hygienische Abläufe und Kontaminationsvermeidung in allen Bereichen der Nutzung. Das Hygiene-Netzwerk bietet zudem auch die Möglichkeit, durch eine variantenreiche Farbgestaltung der Beutel und Verschlussbänder, die innerbetrieblichen Abläufe und Hygieneanforderungen entsprechend zu optimieren.